Was wir wollen

Friedhöfe sind Orte der Trauer und des Gedenkens, zugleich naturnahe Begegnungs- und Reflexionsorte mit großer Gestaltungsvielfalt. Denjenigen, die Gräber anlegen und pflegen, sind sie unverzichtbar, anderen bieten sie Gesprächsraum, Erholung, Auszeit vom Alltag.
Friedhofsvereine stellen sich der Aufgabe, Friedhöfe auch jenseits individueller Trauer und Erinnerung ins öffentliche Bewusstsein zu setzen und fördern so ihre Wertschätzung. Sie wirken der Verdrängung des Todes aus dem gesellschaftlichen Bewusstsein entgegen und machen auf die Geschichte und Bedeutung der Sepulkralkultur ihrer Heimatregion aufmerksam.

Wir sind überzeugt, dass ein Dachverband den Informationsaustausch zwischen Friedhofsvereinen und deren aktiven Ehrenamtlern herstellen kann – was tun andere Vereine bezogen auf unsere gemeinsamen Probleme mit der Werbung für Anerkennung für unseren Friedhof, mit dem Einwerben von Zuschüssen oder Spenden, mit dem Denkmalschutz für einzelne Grabmale oder die ganze Anlage, mit dem Umgang mit nicht mehr notwenigen Flächen, mit der kommerziellen Konkurrenz. Und es gibt so viel mehr Fragen, zu denen man sich austauschen sollte. Welches sidn Ihre Fragen?
Zuletzt: Mehr Kompetenz in den Friedhofsvereinen erleichtert auch den Dialog mit den Friedhofsverwaltungen.

Deshalb haben wir am 30.1.2020 in Hamburg den Dachverband der Friedhofsvereine in Deutschland gegründet, eine Satzung beschlossen und eine Vorstand gewählt. Mit dieser Internetseite wollen wir uns vorstellen und um Ihr Interesse und möglichst Ihren Beitritt werben, als Veein oder als Einzelperson.