Virtueller Stammtisch

Es finden in den Mitgliedsvereinen derzeit nur sehr eingeschränkte öffentliche Veranstaltungen statt.

Unser Verband bietet allen Mitgliedern einen virtuellen Stammtisch und allen Interessierten Möglichkeiten alternativer Öffentlichkeitsarbeit.

So will der Dachverband seine Mitglieder unter den gegebenen Hygienevorschriften mit neuen Strategien und Online-Formaten wie Videokonferenzen unterstützen.

 

Einladung

Ac dolor ac adipiscing amet bibendum nullam, lacus molestie ut libero nec, diam et, pharetra sodales, feugiat ullamcorper id tempor id vitae. Mauris pretium aliquet, lectus tincidunt. Porttitor mollis imperdiet libero senectus pulvinar. Etiam molestie mauris ligula laoreet, vehicula eleifend. Repellat orci erat et, sem cum, ultricies sollicitudin amet eleifend dolor nullam erat, malesuada est leo ac. Varius natoque turpis elementum est. Duis montes, tellus lobortis lacus amet arcu et. In vitae vel, wisi at, id praesent bibendum libero faucibus porta egestas, quisque praesent ipsum fermentum tempor. Curabitur auctor, erat mollis sed, turpis vivamus a dictumst congue magnis. Aliquam amet ullamcorper dignissim molestie, mollis. Tortor vitae tortor eros wisi facilisis.

Protokoll der Gründungsversammlung des Dachverbandes der Friedhofsvereine am 30.01.2020 im Trauerforum Ohlsdorf

1. Eröffnung, Begrüßungen, Fachvorträge

Dr. Reinhard Behrens eröffnet als Mitglied der Initiativgruppe um 10:40 Uhr die Gründungsversammlung, stellt die anderen anwesenden Mitglieder der Initiativgruppe vor und teilt deren Vorschlag mit, dass er selbst die Versammlungsleitung und Andreas Morgenroth das Protokoll übernehmen sollten. Die Versammlung stimmt diesem Vorschlag einstimmig zu.
Der Versammlungsleiter berichtet knapp vom Entstehen der Initiative, die durch Impulse und einen Bericht über die Arbeit des Friedhofsvereins Stahnsdorf im Januar 2018 ihren Anfang genommen hatte. Per Internetrecherche wurden Friedhofsvereine ermittelt und per mail im Mai 2019 ein grundsätzliches Interesse abgefragt. Im Oktober erging eine zweite Aussendung an einen größeren Kreis von ca. 155 Adressaten. Positive Rückmeldungen kamen aus ganz Deutschland, so dass am 8.12.2019 alle in diesem Augenblick bekannten Vereine zum 30.1.2020 zu einer Arbeits- und möglichen Gründungsversammlung mit Tagesordnung nach Hamburg eingeladen wurden
(Anlage 1 Einladung zur Informations- und Gründungsversammlung).
Nach Eingang der Anmeldungen wurde auch ein Satzungsentwurf an die Teilnehmer versandt.
Die organisatorische Vorbereitung lag maßgeblich in den Händen des Förderkreises Ohlsdorfer Friedhof, dem großer Dank ausgesprochen wird.
Die Versammlung stimmt der vorgeschlagenen Tagesordnung zu.
Bis zur Mittagspause schließen sich Referate aus der Praxis des Friedhofswesens an.

2. Gründungsversammlung des Dachverbandes

Nach der Mittagspause wurde ab 14:15 die Frage der Sinnhaftigkeit eines Dachverbandes erörtert und übereinstimmend festgestellt, dass ein Bedarf an Austausch der Vereine untereinander besteht und deshalb eine Gründung wünschenswert sei.
Damit trat die Versammlung eine in die Diskussion der Satzung in Hinblick auf die Gründung eines Dachverbandes.
Der Versammlungsleiter erläutert, dass Vereine mit Schwerpunkt auf Förderung von Friedhöfen und kulturellem Schwerpunkt (oft Freundeskreise genannt) zu unterscheiden sind von Vereinen, die Friedhöfe betreiben. Erstere Vereine können i.d.R. die Gemeinnützigkeit erreichen, diese zu organisieren und zu stärken ist die Absicht der Initiativgruppe, auf diese Vereine zielt die Mitgliedschaft nach § 3 (1) der Satzung. Betreibervereine haben andere Interessen, sie können Mitglieder nach §3 (2) sein und haben nur eine Stimme in der MV. Dieser grundsätzlichen Festlegung stimmt die Mehrheit der Anwesenden zu.
Der Satzungsentwurf wird Paragraph für Paragraph aufgerufen, Änderungsvorschläge einzeln abgestimmt, dann der jeweilige Paragraph in geänderter Fassung.
Abschließend wird die gesamt Satzung zur Abstimmung gestellt, sie wird von der Versammlung angenommen mit
19 Ja-Stimmen, 1 Nein-Stimme, 2 Enthaltungen.
(Anlage 2 beschlossene Satzung mit den Unterschriften der Gründungsmitglieder)
Daraufhin ruft der Versammlungsleiter alle Anwesenden, die dem neuen Verein beitreten wollen, auf, als Gründungsmitglieder das ausgelegte Exemplar der Satzung zu unterzeichnen.

3. Erste Mitgliederversammlung des neu gegründeten Dachverbandes

Der Versammlungsleiter erklärte, dass nun eine erste Mitgliederversammlung zusammentreten muss, um einen ersten Vorstand zu wählen, der technische Aufgaben der Eintragung des Vereins zu übernehmen hat, die Gründung des Verbandes öffentlich macht und eine erste Infrastruktur schafft.
Der zu wählende Vorstand wird den Beitritt von Mitgliedern ermöglichen, insbesonders nach § 3 (1), denn der Beschlusss zum Beitritt von Fördervereinen zum Dachverband wird durch den jeweiligen Vorstand erst nach Vorlage der Satzung des Dachverbandes erfolgen können. Der zu wählende Vorstand wird umgehend eine ordentliche Mitgliederversammlung vorbereiten und für diese auch eine Beschlussvorlage zu einer Beitragsordnung vorlegen.
Der Versammlungsleiter eröffnet die Mitgliederversammlung um 15:30 und schlägt die Wahl eines Wahlleiters vor, da Versammlungsleiter und Protokollant Kandidaten zum Vorstand sein können. Vorgeschlagen als Wahlleiter wird Herr Henning Matthiesen aus Tornesch. Seiner Wahl stimmt die Verssammlung einstimmig zu, er nimmt die Wahl an und waltet seines Amtes
Für die zu besetzenden Ämter findet sich jeweils nur ein Kandidat.

Gewählt werden:
Andreas Morgenroth, Friedhofsplaner aus Hamburg, mit einer Gegenstimme und drei Enthaltungen, als Vorsitzender. Er nimmt die Wahl an.

Roland Blumenthaler, Friedhofsförderverein Brand bei Marktredwitz, einstimmig mit einer Enthaltung, als 2. Vorsitzender. Er nimmt die Wahl an.

Dr. Reinhard Behrens, Förderkreis Ohlsdorfer Friedhof, einstimmig mit einer Enthaltung als Schatzmeister. Er nimmt die Wahl an.

Eva Hüttenhain, Gesellschaft der Freunde des Alten Friedhofs Bonn, einstimmig mit einer Enthaltung. Sie nimmt die Wahl an.

Foko Röhling, Friedhofsverein Augusfehn, einstimmig mit einer Enthaltung als Beisitzer. Er nimmt die Wahl an.

Reinhard Glaffig, Friedhofsverein Augustfehn, einstimmig mit einer Enthaltung als Beisitzer. Er nimmt die Wahl an.

Verabredet wurde eine ordentliche Mitgliederversammlung im Mai/Juni 2020, bei der eine Beitragsordnung und u.a. ein Positionspapier des Dachverbandes beschlossen werden soll. Die Versammlung wurde um 16:20 Uhr mit einem informellen Rundgang über den Ohlsdorfer Friedhof geschlossen.

Hamburg, den 17.2.2020
gez. Dr. Reinhard Behrens gez.Andreas Morgenroth
Versammlungsleiter Protokollant